head1_banner.jpghead2_banner.jpghead3_banner.jpg

Umweltpreiträger 2006

Verleihung Umweltpreis 2006 des Landes Rheinland-Pfalz

Überreichung der Urkunde Umweltpreis 2006

21.11.2006 | Gewässerschutz

Auszeichnung von Bachpatenschaften

Umweltministerin Margit Conrad zeichnete heute in Mainz drei Bachpatenschaften mit einem Geldpreis in Höhe von je 1.000 Euro aus. Zu den Preisträgern gehören in diesem Jahr der Verein Natur und Umwelt Harthausen e.V., das Erich-Klausener-Gymnasium aus Adenau sowie die Angelfreunde Unteres Lautertal aus Wolfstein.
Alle haben sich in beispielhafter Weise für die Gewässer eingesetzt und einen wichtigen Beitrag für die Umwelt geleistet.

Der Verein „Natur und Umwelt“ aus Harthausen hat seit 2002 eine Bachpatenschaft für den Modenbach. Die gesamt betreute Strecke beträgt rund 2,8 Kilometer. Das Engagement umfasst unter anderem die Renaturierung einer Fischzuchtanlage, Entwicklung von Feuchtbiotopen, die Betreuung von derzeit insgesamt 480.000 m² Wald, Wiesen und Offenland.

Das Erich-Klausener-Gymnasium in Adenau betreut seit 1996 einen 2,5 Kilometer langen Abschnitt am Adenauer Bach. Die Schule (jeweilige 9. Klassen der Schule) kümmert sich vor allem um Pflanzmaßnahmen und Säuberungsaktionen. Auch ist unter anderem ein kleiner "Wald" entlang des Baches entstanden und die Einleitungen von Schadstoffen in den Bach wurden festgestellt und konnten beseitigt werden.

Die Angelfreunde Unteres Lautertal Wolfstein e.V. haben für die Lauter seit 2004 die Bachpatenschaft auf einer Länge von 14 Kilometern übernommen. Die Vereinsmitglieder übernehmen unter anderem das Reinigen der Uferstreifen von Unrat und Müll, regelmäßige Wasseruntersuchungen, die Wiederansiedlung von heimischen Fischarten sowie das Anbringen von Nistkästen entlang der Lauter.

Mit der Auszeichnung soll das ehrenamtliche Engagement von Bachpaten, die sich in beispielhafter Weise für die Belange des Gewässers einsetzen und einen wichtigen Beitrag zur Wasserwirtschaft leisten, gewürdigt werden. Der Preis soll dazu dienen, das Bewusstsein für den Schutz der Natur sowie den pfleglichen und verantwortungsvollen Umgang mit den Gewässern in der Öffentlichkeit weiter zu verbreiten.

In Rheinland-Pfalz wirken bereits über 770 Bachpatenschaften beim Schutz und bei der ökologischen Verbesserung der Gewässer tatkräftig mit. Insgesamt werden derzeit rund 2.400 Kilometer Gewässer von naturinteressierten und naturverbundenen Menschen betreut.

Dazu Umweltministerin Margit Conrad: „Ich sehe in den Bachpatenschaften eine wichtige Stütze des Umwelt- und Naturschutzes, die wir gerne weiter fördern und ausbauen. Das gute Beispiel und der sichtbare Erfolg des Handelns vor Ort bewirken mehr als staatliche Vorgaben und Überwachungen“.

Die Bachpatenschaften sind eingegliedert in die Aktion Blau. Die Aktion Blau umfasst mehr als 200 Projekte landesweit zur Renaturierung von Flüssen und Bächen und wird jährlich mit rund 7 Millionen Euro von der Landesregierung unterstützt.

Datum: 21.11.2006
Herausgeber: Ministerium für Umwelt, Forsten und Verbraucherschutz
Joomla templates by a4joomla