head1_banner.jpghead2_banner.jpghead3_banner.jpg

Gewässerordnung

Angelfreunde  Unteres Lautertal   Wolfstein e.V.

                                                                                                                                                      

 

Fischereiordnung Vereinsgewässer

- Lauter -

 

 

  1. 1.      Die Lauter darf vom 01.04. bis einschließlich 14.10 jeden Jahres befischt werden. Der gültige Jahresfischereischein und der Erlaubnisschein sind mitzuführen und berechtigten Personen auf Verlangen vorzuzeigen und ggfs. auszuhändigen.

 

  1. 2.      Es sind 2 Angelruten erlaubt.

 

  1. 3.      Gefangene Fische sollen nur bei Verwertung des Fanges gehältert werden, ansonsten sollte auf den Einsatz von Setzkeschern verzichtet werden. Bei Hälterung dürfen nur textile Setzkescher verwendet werden. Die gefangenen Fische sind spätestens bei Verlassen des Gewässers waidgerecht zu töten. Innereien nicht in das Wasser zurück werfen!

 

  1. 4.      Fangbegrenzungen und Mindestmaße:

 

Forellen und Saiblinge  25 cm             zusammen 3 Stück pro Tag

Karpfen                           35 cm             2 Stück pro Tag

Schleie                            25 cm             2 Stück pro Tag

Hecht / Zander                50/45 cm       je 1 Stück pro Tag

Weißfische                      15 cm             zusammen 6 Stück pro Tag (ohne Gründlinge)

 

Ansonsten gelten die gesetzlichen Mindestmaße. Barben, Nasen und Äschen sind geschont und unverzüglich wieder schonend zurück zu setzen! Das gilt auch für untermaßige Fische der obigen Arten.

 

  1. 5.      Die ausgeschilderten Fischereigrenzen sind einzuhalten!

 

  1. 6.      Das Befahren von Wiesen und Feldern ist nicht erlaubt.

 

  1. 7.      Die Angelplätze sind sauber zu verlassen!

 

Bei Verstößen gegen die Fischereiordnung behält sich der  Verein weitergehende Schritte  gegen das Mitglied vor. Insbesondere wird darauf hingewiesen, dass die Kontrollorgane bei Verstößen dazu befugt sind, die Fischereierlaubnis sofort zu entziehen und das Weiterfischen zu verbieten. Auf die Pflicht zur Fangbuchführung wird hingewiesen.

 

 

Die Vorstandschaft

 

 

 

 

Angelfreunde  Unteres Lautertal   Wolfstein e.V.

 

 

 

                                                                                                                                                                                                         

  

 

Fischereiordnung Vereinsgewässer

  

- Weiheranlage Rothselberg -

  

  1. 1.        Die obere Weiheranlage darf ganzjährig, aber nur Samstags und Sonntags befischt

        werden. Außerdem an gesetzlichen Feiertagen, sowie auf besondere Genehmigung derVorstandschaft.

 2.    Die untere Weiheranlage darf ganzjährig befischt werden. Beim Angeln sind der gültige

        Jahresfischereischein und der Erlaubnisschein des Vereins mitzuführen.

        Berechtigten Personen sind diese auf Verlangen vorzuzeigen und ggf. auszuhändigen.

 3.    Das Fischen ist von 1 Stunde vor Sonnenaufgang bis 1 Stunde nach Sonnenuntergang

        erlaubt. Nachtfischen nur nach vorheriger Genehmigung durch die Vorstandschaft.

 4.    Es sind 2 Angelruten erlaubt (1 Friedfisch- sowie 1 Raubfischrute).

 5.    Beim Angeln auf Friedfische sind möglichst Schonhaken zu verwenden oder die

        Widerhaken anzudrücken.

 6.    Gefangene Fische dürfen nur in Textilkeschern gehältert werden. Gehälterte Fische

        dürfen nicht zurückgesetzt werden und sind vor Verlassen des Gewässers waidgerecht

        zu töten. Keine Innereien ins Wasser werfen!

 7.    Fangbegrenzungen und Mindestmaße                     Schonzeiten

        Karpfen    1 Stück/Tag         35 cm

        Schleie     1 Stück/Tag         25 cm

        Hecht       1 Stück/Tag         50 cm                            01.02.- 15.04. einschließlich

        Zander      1 Stück/Tag         45 cm                            01.04.- 31.05. einschließlich

        Graskarpfen sind unverzüglich wieder schonend zurückzusetzen! Nicht aufgeführte

        Fischarten sind frei.

 8.    Das ausgeschilderte Schongebiet am oberen Weiher darf nicht befischt oder betreten werden.

 9.    Die Angelplätze sind sauber zu verlassen, das Graben nach Würmern im

        Gewässerbereich ist verboten!

 10.  KFZ sind nach Möglichkeit auf dem Parkplatz bei der Rudi - Walg - Hütte abzustellen.

 11.  Das Zelten und Grillen am Gewässer ist verboten. Ausnahmen werden im Einzelfall

        über die Vorstandschaft geregelt.

 

Rothselberg, den 26. August 1997

 Für die Vorstandschaft, gez.  Helmut Martin                    1. Vorstand

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Joomla templates by a4joomla